Publikandum Oeding

Oeding

Publikandum für den 29. Sonntag im Jahreskreis am 18.Oktober 2020

In der Woche sind Gottesdienste am: 

Dienstag 09.00 Uhr Hl. Messe

vorher Rosenkranzgebet

Donnertag 19.00 Uhr Abendgottesdienst

vorher ab 18.25 Uhr Rosenkranzgebet

 

Die Kollekte ist an diesem Wochenende für die eigene Kirche bestimmt.

 

Ganz herzlich möchten wir uns bei den Landfrauen Oeding bedanken, die zum Erntedanksonntag den Altarraum hier in der St. Jakobus-Kirche wieder so schön mit Erntegaben geschmückt haben.

 

Die KfD lädt am Donnerstag, 22.Oktober zu einem Info-Abend „Gespräch aus dem Leben“ mit Rainer Hebing  im Pfarrheim St. Jakobus ein. Anmeldung bitte bis zum Dienstag 20. Oktober.

 

Die neuen Giacomos liegen in der Sakristei zu Abholung bereit.

 

 

Am kommenden Samstag findet im Kloster Mariengarden der Männerbrunch mit einem religiösen Impuls statt. Beginn ist um 08.30 Uhr mit der hl. Messe in der Klosterkirche. Anschließend ist ein Brunch im Kloster mit einem Impulsreferat von Pater Martin Wolf OMI zum Thema: „Die Bibel. Ein starkes Buch für Männer“. Ende wird gegen 12 Uhr sein.

Es entsteht ein Kostenbeitrag von 15 Euro. Anmeldungen bitte über

 

Tel.: 02862/ 302-17 oder per e-mail: gaestehaus@mariengarden.de.

  

Aufruf der Deutschen Bischöfe zum Weltmissionssonntag 2020

 

Liebe Schwestern und Brüder,

„Selig, die Frieden stiften“ (Mt 5,9). Diese Seligpreisung Jesu ist das Leitwort zum Monat der Weltmission 2020. Auch in unserer Zeit ist sie hoch aktuell. Wie schwer ist es doch, Frieden zu halten und zu fördern!

Die diesjährige Aktion der Missio-Werke lenkt den Blick auf Westafrika. In dieser Region lebten lange Zeit Menschen verschiedener Religionen und Ethnien friedlich zusammen. Gegenwärtig wird sie aber immer mehr zum Schauplatz von Anschlägen und Übergriffen. Mit Sorge nehmen wir wahr, wie dort Konflikte religiös aufgeladen werden, um Menschen gegenein-ander aufzubringen und Gewalt anzufachen. Durch die Corona-Pandemie haben sich die Lebensbedingungen der Menschen zusätzlich verschlechtert.

Die Kirchen in Westafrika setzen sich durch interreligiöse Zusammenarbeit gegen den Missbrauch von Religion ein. Sie helfen, dass Konfliktparteien aufeinander zugehen und miteinander sprechen. Wo Menschen sich auf die Friedensbotschaft ihrer Religion besinnen, können sie gemeinsam Konflikte lösen, weichen verhärtete Fronten auf und Frieden wird möglich.

„Selig, die Frieden stiften.“ Mitten in unserer von Unfrieden geplagten Welt beruft und befähigt Gott Menschen, Friedensstifter zu sein. Wir bitten Sie: Setzen Sie am Weltmissionssonntag ein Zeichen. Beten Sie für unsere Schwestern und Brüder, die sich aktiv für Frieden und Versöhnung einsetzen! Unterstützen Sie bei der Kollekte am kommenden Sonntag die wichtigen Initiativen von Missio!

Mainz, den 3. März 2020

 

Für das Bistum Münster

† Dr. Felix Genn

Bischof von Münster