Publikandum Südlohn

Südlohn

Publikandum für Sonntag, 09. und 10. November 2019

  1. Sonntag im Jahreskreis

Die Kollekte ist an diesem Wochenende für die Aktion „Gutes Buch“ bestimmt.

Morgen/Heute sind die Mitglieder der KAB um 10.00 Uhr im Haus Wilmers zu einem Zusammentreffen mit Bürgermeister Vedder eingeladen. Er wird neues aus der Gemeinde berichten.

Am Montag von 15.00 – 17.00 Uhr und von 18.30 – 20.30 Uhr trifft sich die Kolpingfamilie zum Hörnchenbacken im Jugendheim Oase.

Die Mitglieder der Liedgruppe „Altes Liedgut“ laden zum gemeinsamen Singen am Dienstag um 15.30 Uhr in der Cafeteria des Henricus-Stiftes ein.

Die Mitglieder der Kolpingfamilie sind am Dienstag um 18.30 Uhr zu einem Kochabend in der HCA-Schule in Südlohn eingeladen. Anmeldungen nimmt Frau Agnes Lansing, Tel.: 8250, entgegen.

Die Erstkommunionkinder treffen sich am Mittwoch, Klasse 3a und am Donnerstag, Klasse 3b von 16.00 – 17.00 Uhr im Pfarrheim zur nächsten Gruppenstunde.

Die Caritas-Beratungsstube ist am Freitag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr für Ratsuchende im Pfarrheim St. Jakobus geöffnet.

Die Kolpingkids treffen sich am kommenden Samstag um 13.00 Uhr in der OASE, um zur Phänomania in Essen zu fahren.

Das Pfarrbüro in Südlohn ist am Dienstagmorgen geschlossen.

Die Kärtchen mit den Namen der Verstorbenen des vergangenen Jahres, die am Fest Allerheiligen auf dem Altar standen, können von den Familienangehörigen in Südlohn im Pfarrbüro, Eschstraße 10, zu den Öffnungszeiten abgeholt werden.

 

Aufruf der deutschen Bischöfe zum Diaspora-Sonntag 2019

Liebe Schwestern und Brüder,

als Christen sind wir eingeladen, das, was uns trägt, was uns bewegt und Orientierung gibt, anderen Menschen weiterzusagen. So können wir ihnen helfen, Gottes Spuren auch in ihrem eigenen Leben zu entdecken.

Auch in der Diaspora Ostdeutschlands, Nordeuropas und des Baltikums wollen katholische Christen in dieser Weise Glaubensstifter sein. In Städten und Dörfern, in denen die große Mehrheit anders- oder nichtgläubig ist, wollen sie so leben, dass der Funke überspringt, der in ihnen brennt. Auch möchten sie für Menschen ansprechbar sein, denen der Glaube fremd geworden ist. Doch es mangelt an kirchlichen Begegnungsräumen und Kindergärten, an katechetischem Material und an Fahrzeugen für die weiten Wege. In dieser Situation kann das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken unsere Glaubensschwestern und -brüder mit jährlich etwa 800 Projekten unterstützen.

Die diesjährige Diaspora-Aktion des Bonifatiuswerkes steht unter dem Leitwort „Werde Glaubensstifter“. In diesem Sinne bitten wir Sie, liebe Schwestern und Brüder, anlässlich des Diaspora-Sonntags am 17. November erneut um Ihr Gebet und Ihre großzügige Spende bei der Kollekte.

Lingen, den 14.03.2019

Für das Bistum Münster

† Dr. Felix Genn

Bischof von Münster