Publikandum Oeding

Publikandum für den 3. Adventssonntag am 17. Dezember 2017

 In der Woche sind Gottesdienste am:

Montag, 19.30 Uhr Wortgottesdienst

Dienstag, 09.00 Uhr Hl. Messe

vorher Rosenkranzgebet

Donnerstag, 19.00 Uhr Roratemesse

vorher ab 18.25 Uhr Rosenkranzgebet

 

Die Kollekte ist heute für unsere Kirche bestimmt.

Der Gospelchor „Sound & Soul“ möchte die ganze Gemeinde  morgen/heute um 17.00 Uhr herzlich zum Advents- und Weihnachtskonzert hier in die St. Jakobus-Kirche einladen. Der Eintritt ist frei, am Ende des Konzertes würde der Chor sich über eine Spende freuen.

Am Montag um 19.30 Uhr feiern wir hier in der St. Jakobus-Kirche einen Wortgottesdienst und geben das Friedenslicht aus Bethlehem an alle Besucher und Besucherinnen weiter. Dieses Licht wird morgen/heute Abend von den Messdienern aus Münster geholt und soll einen Widerschein des Lichts von Bethlehem in alle Häuser bringen. Hierzu sind die ganze Gemeinde und besonders auch die  Firmlinge eingeladen.

Am Mittwoch, den 20. Dezember laden wir um 19.00 Uhr zum Bußgottesdienst hier in die St. Jakobus-Kirche ein.

Am Mittwoch, 20.12. und am Donnerstag, 21.12. sind die Tage der Hauskommunion zu Weihnachten. Unsere Seelsorger werden an diesen Tagen die Hl. Kommunion zu den Kranken in unserer Gemeinde bringen. Die Termine werden mit den Familien abgesprochen. Wer die Hl. Kommunion zu Weihnachten noch zu Hause empfangen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro in Südlohn.

Für die Sternsinger-Aktion am Samstag, dem 6. Januar 2018 können sich noch Mädchen und Jungen bei Franz Bergerbusch anmelden.

Das 1. Treffen ist am Mittwoch, den 27.12.2017 um 15.00 Uhr im Pfarrheim St. Jakobus.

Die neuen Giacomos für die Messdiener und Messdienerinnen sind fertig und können in der Sakristei abgeholt werden.

Hinten in der Kirche finden Sie einen Tisch mit verschiedenen Plätzchen, die gegen eine Spende gern mitgenommen werden dürfen. Die Spende ist für die Messdienerarbeit hier im Ort bestimmt.

Aufruf der deutschen Bischöfe zur Adveniat-Aktion 2017

Liebe Schwestern und Brüder,

in Lateinamerika und der Karibik wird vielen Menschen, besonders Frauen, ein menschenwürdiges Leben und Arbeiten verwehrt. Als Tagelöhner, Hausbedienstete oder Straßenhändlerinnen müssen sie oft unter schwersten Bedingungen für das Familieneinkommen sorgen. Zum Nötigsten reicht es häufig dennoch nicht; vielfach müssen die Kinder mitarbeiten. Dieser Zustand ist ungerecht und unhaltbar.

Als Christen wissen wir, dass es zur Botschaft der Bibel ebenso wie zum Auftrag der Kirche gehört, für die Belange der Armen und Entrechteten einzutreten. Dazu zählt auch, menschenwürdige Arbeitsbedingungen und eine gerechte Entlohnung einzufordern. Der Jakobusbrief im Neuen Testament findet deutliche Worte hierzu: „Der Lohn der Arbeiter, (…) den ihr ihnen vorenthalten habt, schreit zum Himmel“ (Jak 5,4a).

Die Kirche in Lateinamerika und der Karibik lässt die Menschen in solch himmelschreienden Situationen nicht allein. Sie steht an der Seite der Ausgebeuteten und aller, die in menschenunwürdigen Verhältnissen arbeiten müssen. Hierauf macht uns die diesjährige Adveniat-Aktion unter dem Motto „Faire Arbeit. Würde. Helfen.“ aufmerksam. Mit der Adveniat-Kollekte am Weihnachtsfest unterstützen wir auch dieses Engagement. Durch eine großherzige Spende zeigen wir unsere Solidarität, besonders mit den Armen und Ausgebeuteten. Bleiben wir mit ihnen auch im Gebet verbunden.

 

Fulda, den 27. September 2017

Für das Bistum Münster

† Dr. Felix Genn Bischof von Münster