Publikandum Oeding

 

Publikandum für den 4. Sonntag der Osterzeit am 03. Mai 2020

 

In der Woche feiern wir die Gottesdienste wieder zur gewohnten Zeit und zwar am:

Dienstag, 09.00 Uhr Hl. Messe

Donnerstag, 19.00 Uhr Abendgottesdienst

 

Die Kollekte ist an diesem Wochenende für die eigene Kirche  bestimmt.

 

Wir freuen uns, dass wieder die Möglichkeit besteht, mit der Gemeinde die Hl. Messe zu feiern. Dabei sind wir aber alle aufgefordert, die vorgegebenen Hygienemaßnahmen einzuhalten, um uns und unsere Mitmenschen nicht zu gefährden.

Während des Gottesdienstes wird das Tragen einer Maske empfohlen, ist aber keine Pflicht.

An den Eingängen der Kirche können die Hände desinfiziert werden.

Aufgrund des vorgeschriebenen Mindestabstands von 1,50 m gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen in der Kirche. Diese sind auf den Kniebänken markiert. Familien und Ehepaare dürfen zusammen sitzen.

Der Friedensgruß geschieht ohne Körperkontakt.

Die Mundkommunion muss unterbleiben.

Die Kollektenkörbchen stehen an den Ausgängen und werden nicht durch die Reihen gereicht.

Der Kommunionempfang ist nur in der Mitte vor der großen Stufe möglich, so dass man durch den Mittelgang nach vorne gehen kann und an den Seiten zurück.

Das Seelsorgeteam bitte Sie, diese Maßnahmen zu befolgen und zu unterstützen, damit wir keinen nochmaligen Anstieg der Infektionszahlen verursachen.

Danke für Ihr Verständnis.

 

Die Kfd hat beschlossen, die Maiandacht vom kommenden Montag auf Montag, den 18. Mai zu verschieben. Diese findet um 19.00 Uhr hier in der Kirche unter den vorhin beschriebenen Hygienemaßnahmen statt.

Die nächste Gemeinschaftsmesse der Frauen feiern wir am Dienstag, den 02. Juni um 09.00 Uhr hier in unserer St. Jakobus-Kirche.

Alle anderen Termine sind bis zum Herbst abgesagt.

 

Auch die Erstkommunion an Christi Himmelfahrt hier in Oeding musste abgesagt werden, da die Vorbereitungsstunden nicht mehr durchgeführt werden dürfen. Ein neuer Termin ist im Herbst vorgesehen.

Publikandum Südlohn

Publikandum für Samstag/Sonntag, dem 02. u. 03. Mai 2020

  1. Sonntag der Osterzeit

Die Kollekte ist an diesem Wochenende für die eigene Kirche bestimmt.

Die Gottesdienste feiern wir in der nächsten Woche wieder zu den gewohnten Zeiten:

Montag, 9.00 Uhr

Dienstag, 19.00 Uhr, vorher ab 18.40 Uhr Anbetung

Mittwoch, 9.00 Uhr

Donnerstag, 9.00 Uhr

Freitag, 9.00 Uhr Laudes

Morgen/Heute halten wir um 18.00 Uhr die erste Maiandacht in diesem Jahr in der St. Vitus-Kirche.

Die Beichte in den Beichtstühlen muss weiterhin unterbleiben. Beichtgespräche sind nach Anmeldung möglich.

 

Wir freuen uns, dass wieder die Möglichkeit besteht, mit der Gemeinde die Hl. Messe zu feiern. Dabei sind wir aber alle aufgefordert, die vorgegebenen Hygienemaßnahmen einzuhalten, um uns und unsere Mitmenschen nicht zu gefährden.

Während des Gottesdienstes wird das Tragen einer Maske empfohlen, ist aber keine Pflicht.

An den Eingängen der Kirche können die Hände desinfiziert werden.

Aufgrund des vorgeschriebenen Mindestabstands von 1,50 m gibt es nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen in der Kirche. Diese sind auf den Kniebänken markiert. Familien und Ehepaare dürfen zusammen sitzen.

Der Friedensgruß geschieht ohne Körperkontakt.

Die Mundkommunion muss unterbleiben.

Die Kollektenkörbchen stehen an den Ausgängen und werden nicht durch die Reihen gereicht.

Der Kommunionempfang kann nur im Mittelschiff vor der großen Stufe möglich sein, so dass man durch den Mittelgang nach vorne gehen kann und an den Seiten zurück. Bei Bedarf wird anschl. in den Seitenschiffen ausgeteilt.

Das Seelsorgeteam bitte Sie, diese Maßnahmen zu befolgen und zu unterstützen, damit wir keinen nochmaligen Anstieg der Infektionszahlen verursachen.

Danke für Ihr Verständnis.

Publikandum Oeding

Oeding

Publikandum für den  2. Sonntag der Osterzeit am

26. April 2020

 Liebe Gemeinde

Durch die Corona-Krise ist es uns schon seit Wochen nicht mehr möglich, zusammen die Hl. Messen zu feiern.

In Nordrhein-Westfalen werden aber ab dem 01.05.2020 wieder Hl. Messen mit Gemeindebeteiligung gefeiert werden können.

Wir werden in den nächsten Tagen überlegen, wie dies ab Freitag unter Beachtung der vorgegebenen Rahmenbedingungen möglich sein wird.

Pater Raju und Pfr. Scho werden in dieser Woche noch wie in den vergangenen Wochen morgens die Hl. Messe feiern und die Anliegen der Gemeinde und die Messintentionen mit hinein nehmen. Um 9.00 Uhr und um 19.30 Uhr läuten bis Donnerstagabend an beiden Kirchen die Glocken. Sie wollen uns erinnern, einen Moment inne zu halten und ein Gebet -wie das Vater unser oder das Gegrüßet seist Du Maria- zu sprechen.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, Gottesdienste anzuschauen und mitzubeten. Hier einige Adressen: www.bistum-muenster.de / www.ewtn.de / www.st-otger.de

In beiden Kirchen liegen zum Sonntag Gebetsimpulse aus, die mitgenommen werden können.

 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,

für alle, die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können,

für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,

für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,

dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,

als Helfer in allen Nöten.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,

und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

 

Das pastorale Team möchte Ihnen allen von Herzen danken für die Gebete, Hilfe und Sorge füreinander, die in dieser Zeit wächst.

 

 

Publikandum Südlohn

Publikandum für Samstag/Sonntag, dem 25. u. 26. April 2020

  1. Sonntag der Osterzeit

Liebe Gemeinde

Durch die Corona-Krise ist es uns schon seit Wochen nicht mehr möglich, zusammen die Hl. Messen zu feiern.

In Nordrhein-Westfalen werden aber ab dem 01.05.2020 wieder Hl. Messen mit Gemeindebeteiligung gefeiert werden können.

Wir werden in den nächsten Tagen überlegen, wie dies ab Freitag unter Beachtung der vorgegebenen Rahmenbedingungen möglich sein wird.

Pater Raju und Pfr. Scho werden in dieser Woche noch wie in den vergangenen Wochen morgens die Hl. Messe feiern und die Anliegen der Gemeinde und die Messintentionen mit hinein nehmen. Um 9.00 Uhr und um 19.30 Uhr läuten bis Donnerstagabend an beiden Kirchen die Glocken. Sie wollen uns erinnern, einen Moment inne zu halten und ein Gebet -wie das Vater unser oder das Gegrüßet seist Du Maria- zu sprechen.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, Gottesdienste anzuschauen und mitzubeten. Hier einige Adressen: www.bistum-muenster.de / www.ewtn.de / www.st-otger.de

In beiden Kirchen liegen zum Sonntag Gebetsimpulse aus, die mitgenommen werden können.

 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,

für alle, die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können,

für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,

für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,

dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,

als Helfer in allen Nöten.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,

und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

 

Das pastorale Team möchte Ihnen allen von Herzen danken für die Gebete, Hilfe und Sorge füreinander, die in dieser Zeit wächst.

Publikandum Oeding

Publikandum für Samstag/Sonntag, dem 19. April 2020

Weißer Sonntag

 

 

Liebe Gemeinde

 

Aufgrund der Corona-Krise können wir an diesem Wochenende in Südlohn keine Erstkommunion feiern.

Wie in den vergangenen Wochen werden Pater Raju und Pfr. Scho morgens die Hl. Messe feiern und die Anliegen der Gemeinde und die Messintentionen mit hinein nehmen. Um 9.00 Uhr und um 19.30 Uhr läuten an beiden Kirchen die Glocken. Sie wollen uns erinnern, einen Moment inne zu halten und ein Gebet -wie das Vater unser oder das Gegrüßet seist Du Maria- zu sprechen.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, Gottesdienste anzuschauen und mitzubeten. Hier einige Adressen: www.bistum-muenster.de / www.ewtn.de / www.st-otger.de

In beiden Kirchen liegen zum Sonntag Gebetsimpulse aus, die mitgenommen werden können.

An den Kirchentüren hängen die Neuigkeiten aus können auf der Homepage unter www.kath-kirche-suedlohn.de gelesen werden.

 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,

für alle, die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können,

für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,

für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,

dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,

als Helfer in allen Nöten.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,

und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

 

Das pastorale Team möchte Ihnen allen von Herzen danken für die Gebete, Hilfe und Sorge füreinander, die in dieser Zeit wächst.

Publikandum Südlohn

Publikandum für Samstag/Sonntag, dem 19. April 2020

Weißer Sonntag

Liebe Gemeinde

Der Friedhofsausschuss hat sich mit der Problematik Kindergräber Friedhof Südlohn noch einmal befasst.

Der Ausschuss fasste folgenden Beschluss:

Die Hecke rechts an den Kindergräbern wird entfernt. Die Fronthecke wird 5 m geöffnet, mit einem gepflasterten Weg versehen und schräg angeschnitten. So kann der Bereich auch mit Rollstuhl oder Rollator betreten werden.

 

Aufgrund der Corona-Krise können wir an diesem Wochenende in Südlohn keine Erstkommunion feiern.

Wie in den vergangenen Wochen werden Pater Raju und Pfr. Scho morgens die Hl. Messe feiern und die Anliegen der Gemeinde und die Messintentionen mit hinein nehmen. Um 9.00 Uhr und um 19.30 Uhr läuten an beiden Kirchen die Glocken. Sie wollen uns erinnern, einen Moment inne zu halten und ein Gebet -wie das Vater unser oder das Gegrüßet seist Du Maria- zu sprechen.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, Gottesdienste anzuschauen und mitzubeten. Hier einige Adressen: www.bistum-muenster.de / www.ewtn.de / www.st-otger.de

In beiden Kirchen liegen zum Sonntag Gebetsimpulse aus, die mitgenommen werden können.

An den Kirchentüren hängen die Neuigkeiten aus können auf der Homepage unter www.kath-kirche-suedlohn.de gelesen werden.

 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,

für alle, die Angst haben vor einer Infektion,

für alle, die sich nicht frei bewegen können,

für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,

für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,

dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott, du bist uns Zuflucht und Stärke,

viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,

als Helfer in allen Nöten.

Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,

und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz

 

Das pastorale Team möchte Ihnen allen von Herzen danken für die Gebete, Hilfe und Sorge füreinander, die in dieser Zeit wächst.

Publikandum Südlohn

Publikandum für Samstag/Sonntag, den 04. u. 05. April 2020

Palmsonntag

Liebe Gemeinde!

Die Corona-Krise hat uns fest im Griff und in unserem Gemeindeleben gibt es viele Einschränkungen. Wir sind aufgefordert, zu Hause zu bleiben, soziale Kontakte –wenn möglich- zu vermeiden, um möglichst die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Darum können wir auch nicht in Gemeinschaft die Hl. Messe feiern. Vom Bistum wurde uns jetzt mitgeteilt, dass alle öffentlichen Gottesdienste sowie Taufen und Trauungen bis zum 01.05.2020 unterbleiben müssen.

Pfr. Scho und Pater Raju feiern jeden Morgen um 8.30 Uhr in einer unserer Kirchen die Hl. Messe und nehmen die Gebetsanliegen und Intentionen, die Sie für diese Wochen im Pfarrbüro abgegeben haben, mit hinein.

Um 9.00 Uhr und um 19.30 Uhr läuten an beiden Kirchen die Glocken. Sie wollen uns erinnern an die Situation, in der wir uns momentan befinden und uns auffordern, einen Moment inne zu halten und ein Gebet -wie das Vater unser oder das Gegrüßet seist Du Maria- zu sprechen.

Im Internet gibt es viele Möglichkeiten, Gottesdienste anzuschauen und mitzubeten. Hier sind einige Adressen:

www.bistum-muenster.de

www.ewtn.de

www.st-otger.de

Die Seelsorger aus unserer Kirchengemeinde werden zu jedem Sonntag und zu den Kar- und Osterfeiertagen sowie dem Weißen Sonntag einen Gebetsimpuls vorbereiten, der auf unserer Hompage www.kath-kirche-suedlohn.de zu sehen ist, aber auch in den Kirchen in Papierform ausliegt zum Mitnehmen.

Wir möchten auch noch einmal an dieser Stelle auf die MISEREOR-Kollekte hinweisen, die an diesem Wochenende in unseren Kirchen gehalten worden wäre.

Mit dem Geld unterstützen Sie Hilfswerke in Syrien und den umliegenden Ländern. Es wurde eine Möglichkeit zur Onlinespende (mit Erstellung einer Spendenquittung) vom Bistum eingerichtet, die Sie auch auf unserer Hompage finden.

An diesem Wochenende ist die Kollekte für die kirchlichen und sozialen Aufgaben im Heiligen Land. Auch hier ist es wichtig, die Projekte zu unterstützen.

Ebenso ist es möglich, auf unser Pfarramtskonto:

IBAN: DE30 4286 1387 0100 5102 00 bei der VR-Bank Westmünsterland

zu spenden. Bitte angeben, wenn Sie eine Spendenquittung benötigen. Kleine Barspenden können aber auch an der Tür am Pfarrbüro im Umschlag abgegeben werden.

 

Wir sehen aber auf der anderen Seite auch, wie groß die Hilfsbereitschaft untereinander wächst und wir viel aufmerksamer auf unsere Mitmenschen achten. Das pastorale Team möchte Ihnen allen von Herzen danken für die Gebete, Hilfe und Sorge füreinander, die in dieser Zeit wächst.

 

In den Kirchen steht ein Korb mit gesegnetem Palm, den Sie gerne für Ihre Kreuze zu Hause mitnehmen dürfen.